Elektroflachheizung Alternative zu Nachtspeicher

In Altbauten sind Nachtspeicherheizungen oft noch Standard und deswegen für viele Mieter ein Ärgernis. Denn häufig ist in diesen Asbest enthalten und schon alleine deswegen haben Nachtspeicherheizungen im modernen Haus- und Wohnungsbau keinen Platz mehr.

Dies ist auch einer der Hauptgründe dafür, dass viele Stromanbieter ihre gesonderten Tarife bei Nutzung eines Nachtspeicherofens nicht mehr anbieten. Einen geeigneten Tarif bzw. Anbieter zu finden wird also im Laufe der Zeit immer schwerer, da diesem Beispiel immer mehr Stromanbieter folgen werden. Die Hersteller werden ihr Angebot demnach stark einschränken oder ganz einstellen.

Auch heute ist schon zu beobachten, dass der Strom im Nebentarif, also zur Nachtzeit, nicht mehr so preisgünstig angeboten werden kann als zu Zeiten, in denen Nachtspeicheröfen noch gefördert wurden. Heutzutage unterscheidet sich der Preis pro Kilowattstunden in der Nacht im Vergleich zum normalen Stromtarif lediglich um ein paar Cent pro Kilowattstunde. Über einen Wechsel des Anbieters einen besseren Tarif zu erlangen, ist häufig nicht möglich, da, wie oben bereits erwähnt, nur noch wenige Anbieter überhaupt derartige Tarife anbieten.

Des Weiteren sind Nachtspeicherheizungen bekanntlich an kalten Tagen schlecht zu regulieren. Auch in der Übergangszeit zwischen den Jahreszeiten ist es schwer, die passende Einstellung für eine angenehme Raumtemperatur zu finden, da die Heizungen nur sehr langsam reagieren. So passiert es, dass sich die Nachtspeicheröfen zum Stromfresser entwickeln, da sie tagsüber immer Wärme ausstrahlen, auch wenn diese gerade nicht von Nöten ist. Sie verschwenden also Tag für Tag wertvolle und kostspielige Energie. Dies allein ist schon Grund genug, diese Art der Heizung aus dem Haus zu verbannen und auf unsere neuartigen Elektroheizkörper natürlich ohne Asbest, umzusteigen. Unsere Heizungen sind so konstruiert, dass Wärme nur im Bedarfsfall abgegeben wird.

Auch im Hinblick auf die Zuverlässigkeit sowie auch die Regulierbarkeit sind die von uns angebotenen Elektroheizungen wesentlich besser als die Nachtspeicherheizungen. Sie stellen somit, vor allem wegen des Vorteils beim Stromverbrauch und den daraus resultierenden Kosten, eine gute Alternative zu den Nachtspeicheröfen dar, vor allem dann, wenn keine andere Heizungsart bei einer Renovierung in Betracht kommt. Viele ältere Gebäude, in welchen bei deren Errichtung Nachtspeicherheizungen zum Einsatz kamen, haben keinen Platz für eine alternative Heizungsanlage, sowie die dann eventuell notwendigen Tanks für Öl, Gas oder Pellets. Zudem ist der Aufwand, und dadurch auch die Kosten, bei der Montage eines neuen Heizsystems (Verlegung der Leitungen, etc.) sehr hoch. Hier ist es ratsam, sich die Anschaffung unserer modernen Elektroheizung mit Schamottespeicher zu überlegen. Diese sparen im Vergleich zu Nachtspeicheröfen bis zu 66 % des Stroms und stellen zudem auch einen dekorativen Einrichtungsgegenstand dar. Des Weiteren kosten sie nur etwa die Hälfte eines alternativen Heizungssystems, da in nahezu allen Fällen die Anschlüsse der alten Nachtspeicherheizungen genutzt werden können.

Nachtspeicher Entsorgung Deutschland

Auf Wunsch Nachtspeicher Entsorgung (nach TRGS519) für 125 Euro pro Stück bei Neukauf einer Elektroflachheizung. Pauschalpreis unabhängig von Größe, Gewicht und Asbestgehalt.

Info Nachtspeicher Entsorgung nach TRGS519:
Die Öfen müssen bei der Entsorgung total ausgekühlt sein. Lassen Sie die Gebläse, sofern noch funktionstüchtig zwei Tage lang nach der letzten Aufladung laufen. Sie müssen keine Vorarbeiten leisten. Die Nachtspeicher werden vom Stromnetz getrennt, abtransportiert und nach TRGS519 entsorgt.

Die Entsorgung können Sie hier bestellen.